inteam

»Mit dir ist es richtig. schön. Im-Team-Leben im Intimleben«

Entstehung

2018 wurde Ansgar von einer Gemeinde im Schwabenland gebeten, für ihr jährliches Ehe-Wochenende eine Vortragsserie zu ehelicher Intimität zu entwickeln und durchzuführen. Nunmehr hat es einzelne Nachfolger gegeben, so dass sich das Konzept und das Material verfeinert.

Uns war klar, dass es sich hierbei nicht „nur“ um Vorträge handeln kann - sondern dass auch dem Austausch der Partner Zeit eingeräumt werden muss - und etwaige Ladehemmungen beim Gespräch unterstützt werden müssen. Außerdem werden auch Gesprächsrunden angeboten, zu denen vorab anonym Fragen gestellt werden konnten. Die offene und ehrliche Antwort obliegt zunächst dem Referenten. Er versucht aber auch, eine Atmosphäre des Vertrauens zu schaffen, dass auch Teilnehmer beantworten oder ergänzen, was für gemeindeinterne Veranstaltung vertrauensbildend ist. Das Ziel ist, dass noch lange nach der Abreise des Referenten in der Gemeinde eine Atmosphäre und Beziehungen entstehen, dass man auch paarübergreifend leichter zu „solchen“ Themen ins Gespräch kommen kann.

Beschreibung

Es kann viel geklagt werden über den falschen Umgang mit Sexualität. Es muss reichlich gewarnt werden vor den Irrwegen der Sexualität. Und genau das ist es, was oft geschieht: Klagen und Warnen.

Diese Vortragsreihe ist sich des massiven Missbrauchs von Sexualität bewusst. Sie will aber an das Original, nicht die pervertierte Fassung. Ursprüngliche Sexualität ist keine Falle der verführerischen Schlange oder des verschlingenden Satans: Sie ist eine fröhliche Gabe des lebendigen Gottes an seine Geschöpfe. Sie ist Bestandteil jener Siebentageschöpfung, die mit dem göttlichen Qualitätslabel »sehr gut« geehrt wurde.

Die Vortragsserie titelt »Mit dir ist es richtig(.) schön.« Diese Interpunktion soll dreierlei ausdrücken:

  • Zwischen Ehepartnern ist Sexualität richtig.
  • Dass Gott sie als richtig ansieht, ist schön.
  • Und weil sie richtig ist, können wir auch lernen, dass ihr Ausleben richtig schön wird.

Ehemann und Ehefrau sind hierbei ein Team. Sie sollen nicht gegeneinander antreten, sondern miteinander. So einfach Ausüben von Sexualität zu sein scheint: Ein erfülltes Intimleben ist hochkomplex.

Diese Vortragsreihe will neu ermutigen, dass beide Teammitglieder gemeinsam reflektieren: Wie ticke ich, wie tickst du? Was brauchst du, was brauche ich? Wie können wir beide das Beste für den anderen erreichen? Es ist das Anliegen des Referenten, diese Gedanken vorzustellen und dafür zu gewinnen: mit tiefer Freude an Gottes Wort, mit Aufrichtigkeit über Erfahrungen aus 30 Jahren Ehe, mit Witz und Anstand.

Jeder Teilnehmer erhält eine 28seitige Begleitunterlage, die die Vorträge keinesfalls ersetzt, sondern die eine Hilfe für Notizen und fürs Gespräch sein soll, auch dann, wenn der Referent längst verklungen ist.

Typischer Ablauf

* Am Freitagabend gibt es neben der Vorstellung des Referenten und des Ablaufs einen ersten Input.

* Am Samstag werden die drei zweistündigen Blöcke aufgeteilt:

  • ca. 45 Minuten Input,
  • dann haben die Ehepaare ca. 30 Min Zeit, Gehörtes, Gesehenes und Mehr im vertrauten Zweiergespräch zu erörtern.
  • Eine kurze Pause dient als Puffer, dem sich dann ein 30 minütiger „Nachbrenner“ anschließt: Hier werden Fragen der Teilnehmer beantwortet und speziellere Nachträge zum Input ausgetauscht. Dieser Nachbrenner wird nicht aufgezeichnet.

Feedback

Vielen Dank für das tolle Wochenende. Ich glaube, das wir bei einigen den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Ich hatte von den Teilnehmern bis jetzt nur positive Rückmeldungen. Und von einem Teilnehmer kam der Satz. „Ich dachte ,wie soll ich dieses Wochenende überstehen, mit so viel sitzen und zuhören, aber es war das beste Eheseminar, das ich je mitgemacht habe.“ Vielen Dank für deine offene Art und für deinen Dienst. Wir wünschen dir weiter viel Gottes Segen in deinem Dienst. Falls du in den nächsten Jahren noch ein Seminar Richtung Ehe ausarbeitest, darfst du gerne an uns denken und dich bei uns melden. (April 2019)

Lernposter

Am Veranstaltungsort wurden Lernposter mit verschiedenen Aussagen zum Thema aufgehängt. Nicht jeder Aussage muss man zustimmen. Sie dienen neben der thematischen Ausschmückung des Raumes auch als Einstieg ins Gespräch der Ehepaare: Welche Aussagen teilt man, welche findet man unpassend - zumindest für einen selbst.

TIPP Anzeige im handyfreundlichen, verkleinerten Format. Nach Klick auf eines der Bilder kann geblättert werden.

©2018 by Ansgar N. Przesang, Institut für Gemeindebibelschulen (IfGBS). Für die private Verwendung freigegeben. Enthält lizensiertes Bildmaterial von lightstock.com und fotolia.de. Daher ist keine Weiterverarbeitung erlaubt.

~~SHORTURL~~

  • inteam.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/08/19 21:00
  • (Externe Bearbeitung)