veranstaltungen:minden2012_2:index

Gemeindebegleitung und Bibelwochenende in Minden (NRW) im Oktober 2012

Zusammenfassung

Viele Brüder der Gemeinde und ich hatten vom 19.-21.10.2012 eine intensive Zeit miteinander. Eine bestimmte Gemeindesituation ließ die Brüder fragen, wie es mit der Gemeinde weitergehen soll. Laut war die Frage nach der Gemeindeleitung gestellt worden, da die bisherige Leitung aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in dieser Konstellation arbeiten wird. Aber hinter den offensichtlichen Problemen, Fragen und Herausforderungen stecken meines Erachtens oft theologische Unsicherheiten. Gott führte mich, ein Thema mit den Mindenern durchzuarbeiten, das mich seit geraumer Zeit beschäftigt und das ich bereits einmal mit einer schwäbischen Jugendgruppe durchgearbeitet hatte. Den Abschluss bildete dann eine Predigt im Gottesdienst mit allen Geschwistern der Gemeinde.

So betrachteten wir in mehreren Teilen das achtzehnte Kapitel des Matthäusevangeliums. Einige der Schlaglichter waren:

  • Erkenne, dass die Bibel meist in zusammenhängenden Texten geschrieben ist: Lies sie demzufolge auch zusammenhängend und befrage immer den (textlichen) Zusammenhang (Kontext). Mt 18 ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wir einzelne Aussagen/Passagen daraus kennen, uns aber der Zusammenhang nicht vor Augen steht und demzufolge mancher Unsinn aus den Versen gemacht wird.
  • Mt 18 offenbart den Charakter Jesu, insbesondere seine Gnade gegenüber seinen Nachfolgern und sein eifersüchtiges Wachen über die Reinheit der Gemeinde. Der Herr bereitet uns mit diesem Kapitel auf unsere Beziehungen in der Gemeinde vor, die rechte Haltung den anderen Nachfolgern gegenüber und die rechte Vorgehensweise bei Auftreten von Sünde.
  • Erkenne, dass Gott Gläubige mit hilfsbedürftigen und fehlermachenden Kindlein vergleicht. Habe denselben liebevollen Blick auf Deine Mitgläubigen. Im ganzen Kapitel wird von Kindlein, Schafen, Bruder, Knecht gesprochen - gemeint sind immer Menschen, die an Jesus glauben.
  • Erkenne, dass Größe bei Christus eine Frage echter Demut ist - nicht von Rang oder Kraft oder Können.
  • Erkenne, dass selbst 1% Schwund (Verlust) für Christus nicht akzeptabel ist: Er liebt und umsorgt auch das eine auf Abwege gekommene Schaf.
  • Nur, wenn wir mit einer solchen Wertschätzung handeln, kann »Heilende Gemeindekorrektur« gelingen, wie sie ab Vers 15ff beschrieben ist. Ein solches Vorgehen ist aber keine Option, sondern Ausdruck der Tatsache, dass wir unserem Gott ähnlicher werden und nacheifern. Dieses erste Ansprechen haben wir an einem Fallbeispiel in Gruppenarbeiten geübt.
  • Wenn »Heilende Gemeindekorrektur« betrieben wird, dann gelingt sie oft auch: Der Übeltäter bittet dann um Vergebung. Wie sieht ein solches Bekennen und Vergeben in der Praxis aus?
  • Wie Petrus fragen wir uns, wie oft wir einem Bruder vergeben sollen - und werden von Jesus belehrt, dass wir die falsche Frage stellen, weil wir die falsche Sicht auf das Thema haben. Unsere Motivation zur Vergebung besteht nicht im Bekenntnis des Täters oder einer Wiedergutmachung, sondern in der demütigen Sicht, wie viel mehr uns vergeben wurde, und dass wir nicht heiliger sind als Gott.
  • Es gibt für den Christen keine bessere, keine edlere, keine zeugnishaftere Möglichkeit, seine Ebenbildlichkeit Gottes zu zeigen, als wenn er vergibt.

Tonaufzeichnung

Leider scheiterte die Originalaufzeichnung an der Technik. Sebastian hat aber eine Parallelaufzeichnung geführt und in der bestmöglichen Qualität bereitgestellt - vielen Dank! :-)

Sonntagspredigt auf der Website der Gemeinde oder zum Download

Flipcharts

  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4>Selbsteinschätzung Demut</h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4>Ergebnisse der beiden Wochenenden</h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4>Roter Faden Mt 18</h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4>Gruppenarbeit I</h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4>Gruppenarbeit II</h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4>Gruppenarbeit III</h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>
  • <h4></h4><p>20/10/2012 - Research In Motion BlackBerry 9700</p>

Die folgenden Flipcharts und Metapläne entstanden spontan während des Bibelwochenendes.

13 images

© 2012 by Ansgar N. Przesang

  • veranstaltungen/minden2012_2/index.txt
  • Zuletzt geändert: 2020/08/19 22:32
  • (Externe Bearbeitung)